...keine Chance für drückendes Wasser.

DF-Blech B1/B2

*Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis

DF-Fugenbleche sind mit einer bituminösen Spezialbeschichtung versehene Bleche zur Abdichtung von horizontalen- und vertikalen Arbeitsfugen.

DF-Fugenblech mit Halteblech für senkrechte Elementwandstöße.

DF-Fugenblech mit Halteblech für senkrechte Eckelementwandstöße.

Vorteile:
  • Vollflächige bituminöse Spezialbeschichtung
  • Sicheres und schnelles Abdichten aller Arbeitsfugen mit durchlaufender Bewehrung
  • Keine aufwendigen Betonaufkantungen nötig
  • DF-Blech B1/B2 mit Fuß (B-förmig als 90° Aufstandswinkel) für hohe Standfestigkeit und leichtes anrödeln
  • Mindesteinbindetiefe des Bleches in Beton ≥ 3 cm
  • Blechstöße werden mittels Federstecker gesichert
  • Mindestüberlappung der Blechstöße ≥ 10 cm
  • Keine Eckelemente erforderlich, da die Bleche ohne Werkzeuge umgebogen und angepaßt werden können
  • Zweiteilige silikonisierte Folie für den optimalen Schutz der Beschichtung



Fugenbleche

Unverzinktes Blech zur Abdichtung von horizontalen und vertikalen Arbeitsfugen.

Betofix/Betoquell zum Verkleben der Fugenblechstöße.

SDF-Blech Q1/Q2

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis

Einsatz
Abdichtung von Arbeitsfugen (Aufkantung nicht erforderlich)

Merkmale
  • Selbstdichtendes Fugenblech in Streifen- oder Rollenware
  • Belegt mit quellverzögertem Quellband. Anordnung des Quellbandes einseitig auf einer bzw. beiden Längsseiten, sowie zusätzlich auf einer Stirnseite zur Abdichtung der Überlappung
  • Quellband selbstquellend bei Wasserzutritt; sehr gute chemische Beständigkeit
  • Gute Eignung des SDF-Blechs auch im Betonfertigteilbau
Aufbau
  • Fugenblech, mit einseitig aufgeklebten Quellband
  • SDF Q1 mit auf einer Längsseite angeordneter Quellbandauflage zum Einsatz z. B. im Bereich von Sohle-Wand-Anschlüssen
  • SDF Q2 mit auf beiden Längsseiten angeordneten Quellbandauflagen zum Einsatz z. B. im Bereich von Wand-Wand-Anschlüssen
  • Beide SDF-Typen mit auf einer Stirnseite angeordneten Quellbandauflage zur Herstellung der Dichtigkeit im Überlappungsbereich

Maßangaben:
SDF/Q1-Q2-Blech (Streifen/Rollen)
Länge          L = 2,00 lfd. M. / 20,00 lfd. M.
Breite          b = 150 mm
Blechdicke    t = 0,85 mm

Verlegung/Befestigung
Sohle-Wand-Anschluss
  • Aufstellen des Fugenbleches (SDF Q1 oder Q2) auf der oberen Bewehrung. Das Quellband muss unten liegen und vollständig in den ersten Betonierabschnitt einbinden
  • Abknicken des Bleches im Eckbereich nach Erfordernis
  • Sichern gegen Kippen und Verrutschen mit Hilfe von Fixierbügeln (Abstand ca. 1,0 m), die an die Bewehrung gebunden werden
  • Sichern der Stoßstellen mit Federsteckern
Wand-Wand-Anschluss
  • Einbindung des Fugenbleches SDF Q2 zu gleichen Teilen in den beiden Wand- bzw. Betonierabschnitten